Ohrkerzen


Die Ohrkerzen werden seit Jahrhunderten von indigenen Völkern zur Wiederherstellung des inneren Gleichgewichtes und Förderung der Harmonie angewendet. Auf den äußeren Gehörgang aufgesetzt und entzündet wirken sie direkt und indirekt auf den äußeren Ohrbereich, das Innenohr, den gesamten Kopfbereich und letztlich den gesamten Körper ein. Druckunterschiede durch verschiedene Temperaturbereiche während des Abbrennens, Vibration der flackernden Flamme und Wärmestrahlung sind die wesentlichen Impulse, die den Körper zur Ruhe kommen und die Seele baumeln lassen. Sie bewähren sich bei Schnupfen, Erkältung, Stress, Schlaflosigkeit, Migräne/Kopfschmerzen, Ohrgeräuschen bis hin zum Tinnitus und genereller innerer Unruhe.